17.01.2022

Das Museum hat heute geschlossen

Öffnungszeiten

Mi-So: 10.00-18.00 Uhr



Tickets
Adresse

Fürstenauer Weg 171
49090 Osnabrück

Passwort vergessen?
Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie sich hier registrieren.

Do

14

Oktober

Podiumsgespräch: Wasser und Landwirtschaft – Faktencheck und Perspektiven

19:00 Uhr
Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171, 49090 Osnabrück
frei

Foto: Sivia Ott

Wasser und Landwirtschaft – Faktencheck und Perspektiven
Eine Veranstaltung im Rahmenprogramm der Ausstellung „Über Wasser“

Ohne Wasser kein Leben. Für uns Menschen ist es nicht nur als Trinkwasser, sondern auch für die Erzeugung unserer Lebensmittel unabdingbar. Umso schwerer wiegt, dass das Wasser weltweit zunehmend in Gefahr ist. Nicht nur in weit entfernten Ländern ist das Wasser knapp, die ausgedehnte Wassernutzung und die Klimakrise sind auch in unseren Breitengraden zunehmend spürbar. Zusätzlich leidet die Qualität des Wassers – lang ist die Liste der von uns genutzten Produkte und Stoffe, deren Spuren sich im Wasser dauerhaft wiederfinden.

Besonders in der Kritik steht die Landwirtschaft: Der Einsatz von Kunstdüngern und Pflanzenschutzmitteln und die organisch belasteten Abwässer werden in der jüngsten Zeit viel diskutiert – ebenso der hohe Wasserverbrauch. Steht die Landwirtschaft zu Recht am Pranger? Ist eine wasserschonende Lebensmittelerzeugung überhaupt möglich – und wie?
Welche Konsequenzen hätte diese für die Verbraucher*innen?

Diese und andere Fragen des Umgangs mit Wasser in der Landwirtschaft werden in einer hochkarätigen Expert*innenrunde aus fachkundiger Perspektive diskutiert.
Die Moderation übernimmt der Journalist Daniel Sprehe (NDR).

Prof. Dr. Claudia Pahl-Wostl von der Universität Osnabrück zählt zu den einflussreichsten Wissenschaftler*innen der Welt, wenn es um die Themen Nachhaltigkeit, Management von Wasserressourcen und ökologische Landwirtschaft geht.

Mit em. Prof. Dr. Herbert Zucchi, der bis vor Kurzem an der Hochschule Osnabrück Zoologie, Tierökologie und Umweltbildung lehrte, ist bekannt als engagierter Kämpfer für den Naturschutz. Für seinen Einsatz wurde er 2018 mit dem Bundesverdienstorden geehrt.

Friedrich Brinkmann ist Geschäftsführer des Hauptverbandes Osnabrücker Landvolk (HOL) Kreisbauernverband e.V., der nicht nur die Interessen der Landwirtschaft gegenüber Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit vertritt, sondern auch die Landwirte der Region u.a. in Fragen des Wasserschutzes berät.

Der Landwirt Cord Leiber, der eine große Bullen- und Schweinemast betreibt, steuert die praktische Perspektive als Landwirt bei.

Ralph-Erik Schaffert ist seit 25 Jahren Geschäftsführer des Wasserverbandes Bersenbrück.
Dieser ist im nördlichen Landkreis Osnabrück für die Wasserver- und entsorgung von ca. 100.000 Einwohner*innen sowie Betrieben und Landwirt*innen zuständig.

Wasser und Landwirtschaft – Faktencheck und Perspektiven
Eine Kooperation zwischen MIK Museum Industriekultur Osnabrück und der VHS Osnabrück
Termin: 14. Oktober, 19 Uhr
Ort:
MIK Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171, 49090 Osnabrück
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich
Online-Tickets unter: Museum Industriekultur – Kalender (ticketfritz.de)
Bis auf weiteres gilt im MIK die 2G-Regel. Infos zur aktuellen Regelung finden Sie hier: 

NEWSLETTER

Sie möchten aktuelle Infos aus dem MIK erhalten?
Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich
mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.